Di

31

Jan

2017

Dortmunder Kandidaten zu Landtags- und Bundestagswahl

Am 31. Januar vervollständigten die Dortmunder Freidemokraten die Riege ihrer Direktkandidaten für die Landtagswahl und die Bundestagswahl. Hier unser endgültiges Tableau:


Zur Landtagswahl:

Für den Landtag NRW kandidiert im Wahlkreis 111 (Innenstadt-West, Huckarde, Mengede) Professor Dr. Oliver Kayser (3.v.l.). Der 49-jährige ist Hochschullehrer an der TU Dortmund mit dem Lehrstuhl für Biochemie.
Direktkandidat im Wahlkreis 112 (Innenstadt-Nord, Innenstadt-Ost, Eving) ist Frieder Löhrer (l.). Der 60-jährige Maschinenbauingenieur ist selbstständiger Restrukturierungsmanager.
Im Wahlkreis 113 (Scharnhorst, Brackel, Aplerbeck) tritt die 36-jährige Förderschul-Lehrerin Katharina Magerstedt (3.v.r.) an.
Im Südwesten tritt Steffen Kaestner (2.v.r.), Vorsitzender des Ortsverbands Dortmund-Süd, an. Der Direktkandidat im Wahlkreis 114 (Hörde, Hombruch, Lütgendortmund) ist 38 Jahre alt, Versicherungskaufmann und studierter Betriebswirt.

Zur Bundestagswahl:
Für den Deutschen Bundestag kandidieren Max Zombek (r., Wahlkreis Dortmund I - Mengede, Huckarde, Innenstadt-West und -Ost, Hombruch sowie Lütgendortmund) und Sven Görgens (2.v.r., Wahlkreis Dortmund II - Eving, Scharnhorst, Innenstadt-Nord, Brackel, Aplerbeck sowie Hörde). Zombek (23) führt als Vorsitzender die Jungen Liberalen in Dortmund und studiert an der Uni Witten/Herdecke Politik, Philosophie und Ökonomik, der 36-jährige Görgens ist Fraktionsgeschäftsführer der FDP/Bürgerliste im Rat der Stadt Dortmund.