· 

Kommunalwahl 2020: FDP Dortmund bereitet Wechsel vor

Am Tag der Deutschen Einheit hat die FDP ihre Ratsliste für 2020 aufgestellt. Sie wird angeführt von Spitzenkandidat Philip Schmidtke-Mönkediek und dem FDP-Kreisvorsitzenden Michael Kauch. Fünf Frauen und fünf Männer setzten sich auf den ersten zehn Plätzen im Wettbewerb ohne Quote durch.

„Ein starkes Team, das die Vielfalt in unserer Stadt widerspiegelt: Bei Alter und Geschlecht, bei sexueller Orientierung und Migrationshintergrund“, freut sich der Spitzenkandidat. „Gemeinsam wollen wir unsere tolle Stadt noch besser und chancenreicher machen.“


Schmidtke-Mönkediek (27, 4.v.r.) ist Rechtsreferendar, derzeit sachkundiger Bürger im Ratsausschuss für Bauen, Verkehr und Grün sowie Mitglied der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe. Auf Platz 2 folgt Michael Kauch (52, 5.v.r.). Der langjährige Dortmunder FDP-Vorsitzende berät als Volkswirt Unternehmen der Medizintechnik und war zehn Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages. Auf Platz 3 wurde Antje Joest (50, 2.v.r.), Lehrerin an einem Berufskolleg, gewählt. Sie ist aktuell sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Bürgerdienste. Platz 4 besetzt Job- und Karriere-Coach Susanne Bartholomé (66, 3.v.l.).

Auf den weiteren Plätzen folgen: 5. Claudia Schneiders (34, Betriebswirtin im Rechnungswesen, 4.v.l.), 6. Nadine Spiekermann (40, Dipl.-Mathematikerin und Führungskraft in der IT, 5.v.l.), 7. Nils Mehrer (18, Jura-Student, l.), 8. Tim Schneider (24, Mitarbeiter Personalberatung, 2.v.l.), 9. Uwe Durchfeld (53, Dipl.-Betriebswirt und Controller, 3.v.r.) und 10. Katharina Magerstedt (39, Lehrerin, r.). Heinz Dingerdissen, bisher Ratsmitglied, unterstützt den Generationswechsel, bleibt aber mit seiner Erfahrung auf Platz 11 der Liste engagiert.

Lars Rettstadt, seit zehn Jahren an der Spitze der Ratsfraktion FDP/Bürgerliste, tritt bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr für den Rat an - wie von ihm bereits langfristig geplant.