· 

FDP stellt Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtags- und Bundestagswahl auf

Steffen Kaestner, Xenia Buxmann, Roman Senga, Melina Närdemann und Nils Mehrer (v.l.n.r., Foto: Frank Fliessner)

Die Dortmunder FDP hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtags- und Bundestagswahl aufgestellt. Bei ihrer Wahlversammlung am Mittwochabend wählten die 59 Stimmberechtigten Roman Senga (Wahlkreis 142 Dortmund I) und Frieder Löhrer (Wahlkreis 143 Dortmund II) als Kandidaten für den Bundestag. Der 38-jährige Sportmanager Roman Senga will sich insbesondere für eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik und für den Sport einsetzen. Der 65-jährige Ingenieur und ehemalige Industriemanager Frieder Löhrer setzt sich gleichermaßen für die Förderung von Start-Ups wie für soziale Chancen ein. Beide Kandidaten sind aktuell sachkundige Bürger im Stadtrat - Senga im Bereich Sport und Kultur, Löhrer im Bereich Personal und Digitalisierung.

 

Zeitgleich mit den Bundestagskandidaten hat die FDP auch ihre Bewerberinnen und Bewerber für die Landtagswahl aufgestellt. Gewählt wurde ein junges Team. Im Wahlkreis 111 (Dortmund I) im Dortmunder Westen kandidiert Melina Närdemann. Die 21-jährige Lehramtstudentin setzt sich für Bildung und Umweltschutz durch Innovation ein.

 

Im Wahlkreis 112 (Dortmund II), der von Eving bis Hörde reicht, bewirbt sich der Vorsitzende der Dortmunder Jungen Liberalen, Nils Mehrer. Der 20-jährige Jurastudent will Rahmenbedingungen für sozialen Aufstieg durch Bildung, Start-Ups und Digitalisierung schaffen.

 

Xenia Buxmann ist die Kandidatin im Wahlkreis 113 (Dortmund III) im Osten der Stadt. Die 29-jährige ist Dozentin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Als Dortmunderin mit Migrationshintergrund gilt ihr Engagement vor allem Bildung und Integration. Derzeit ist sie Bezirksvertreterin in Scharnhorst.

 

Den Wahlkreis 114 (Dortmund IV) im Dortmunder Süden besetzt Steffen Kaestner. Der 42-jährige Betriebswirt arbeitet bei einer Kreditversicherung. Seine Themen in der Landespolitik sind Bauen und Verkehr. Kommunal ist er als Bezirksvertreter in Hörde und Ortsvorsitzender der FDP Dortmund-Süd aktiv.